30.7.12

Tränen

Seit Beginn dieses Jahres ging es meinem Mann nicht mehr so gut. Ständig mehr oder weniger hohes Fieber,  Schlafstörungen und körperliche Schwäche.
Ich hatte mich voriges Jahr im Sommer erkundigt, wie seine Krankheit wohl fortschreiten würde. Mir wurde gesagt, daß ab einem gewissen Zeitpunkt, verschieden von Person zu Person, die Chemo nicht mehr anschlägt.
Also habe ich mir schon gedacht, daß bei meinem Mann so langsam der Zeitpunkt gekommen zu sein schien. Eine zweite Chemo hatte auch keinen Erfolg mehr und nach Ostern wurde er praktisch nur noch durch Transfusionen auf den Beinen gehalten.
Mitte Juni ging er wieder in die Klinik für einen nächsten Versuch mit stärkeren Medikamenten.
Wir hatten uns schon Sorgen gemacht weil er täglich mehr oder weniger hohes Fieber hatte, doch dann sah es so aus als ob er alles so langsam überstehen würde. An drei Tagen hintereinander hatte er kein Fieber und wir haben gehofft, daß er die nächste Woche wohl heimkommen würde.
Leider hat sich die Situations dann am Wochenende radikal geändert............. Am Dienstag habe ich ihn Heimgeholt und einen Tag später ist er von uns gegangen.


Mir ist bewußt, daß mein Mann nicht mehr ist, aber irgendwie kommt es mir noch so vor, als ob ich alles nur träume.
Auch aus diesem Grund versuche ich mich im Moment mit allem Möglichen abzulenken, auch mit diesem Blog. Leider ist es zum Stricken viel zu heiß, ich bin schon froh wenn ich ein paar Stunden nicht so furchtbar schwitze.
Sobald alles soweit erledigt ist was hier noch offen ist, und ich mein monatliches Budget überblicken kann, werde ich bestimmt auch mal wieder Deutschland einen Besuch abstatten. Wer weiß vielleicht ergibt es sich ja auch die(den) eine(n) oder andere(n) von euch persönlich kennenzulernen..........
Wie ihr seht lasse ich mich nicht hängen, und solange Gott will möchte ich meinen Weg mit Würde gehen. Und etwas Freude wäre natürlich auch nicht schlecht.............


In der Zwischenzeit.................

..... ist bei mir viel passiert.
Nachdem mein Vater gestorben war, haben wir uns dazu entschlossen im Erdgeschoß unseres Hauses eine kleine Wohnung auszubauen. Nur zwei Zimmer mit Bad, genug für zwei ältere Leutchen. Und vor allen Dingen braucht man dann nicht mehr die lästigen Treppen zu steigen, was sowohl meinem Mann wie auch mir zunehmend Schwierigkeiten gemacht hat.
Und da mein Mann gesundheitlich nicht mehr so sehr auf der Höhe war um sich um unseren kleinen Orangenhein zu kümmern, und von unseren Kindern und Schwiegerkindern niemand daran interessiert war, haben wir ihn nach längerem warten endlich verkaufen können.
Was nach Abzug aller Unkosten davon übrig geblieben ist, haben wir in unsere kleine Wohnung investiert.
Leider ging es mir durch die Sorgen um die Gesundheit meines Mannes und auch wegen den Arbeiten und dem Umzug auch nicht besonders gut. Ich hatte regelrechte Panikattacken mit Herzrasen obwohl mir der Stress so richtig gar nicht bewußt war. Geldsorgen haben sich natürlich auch noch dazugesellt, also total verhauen irgendwie das Ganze........
Als ich allerdings unten angekommen bin, noch mit allen Kisten und Kartons und den Küchenteilen noch einzeln im Raum, war auf einmal der meiste Stress von mir abgefallen, wie durch ein kleines Wunder..........
Leider war das aber noch nicht das Ende meiner Geschichte.........

SummerQueen



Und dann habe ich natürlich die SummerQueen auch noch fertig bekommen. Allerdings kann es mit der Reihenfolge erhebliches Durcheinander gegeben haben, denn auch die fällt bei mir die Vergessen-Schublade.
Wie immer ein Design von Birgit Freyer
Garn und Farbname habe ich natürlich auch wieder vergessen. Das kommt davon wenn man nicht alles aufschreibt....... schäm.

Adventskranz Marke Eigenbau


In der Zwischenzeit war es dann Dezember geworden.
Und weil es hier in Sizilien schwierig ist einen vernünftigen Adventskranz zu bekommen, habe ich mich mal etwas mit "do it yourself" vergnügt........ Ich finde ihn sogar richtig schön.
Und für die nächste Adventszeit habe ich dieselben Schleifen noch einmal in Silber und passende Kerzen werde ich schon noch finden........

Tuch Rosa




Und weiter geht es mit diesem hübschen Tuch. Auch wieder ein Design von Birgit Freyer.
Und auch diesmal kann ich mich weder an das Garn noch an die genaue Farbe erinnern. Hatte zuletzt zuviel anderes im Kopf........., leider.

Auch schon länger fertig, meine Jacke Madamme Ninette



Nachdem ich voriges Jahr fleißig an dieser Jacke gestrickt habe, sie schon nur mit halbem Arm versehen hatte, fehlte mir am Ende doch noch ein klein Wenig Garn. Deswegen hat die Fertigstellung etwas auf sich warten lassen, und in der Zwischenzeit war es zum anziehen schon reichlich kühl geworden.......
Und wie immer ist die Jacke ein Design von Birgit Freyer
Gestrickt habe ich sie mit einem Baumwollgarn, aber fragt mich nicht welches, habe ich auch vergessen........

Romantica in Bananenform




Dieses Tuch gibt es in seiner normalen Tuchform schon etwas länger, aber da viele Strickerinnen auch gern Tücher in Bananenform tragen, hat sich Birgit Freyer mal daran gemacht, die Anleitung etwas zu ändern.
Wie man sieht ist ihr auch das gut gelungen. Aber fragt mich bitte nicht nach dem Garn, denn ich habe in der Zwischenzeit vergessen, welches das war....... schäm.

Zauberfisch, eine Schal/Stola



Hier ein Schal, aber eher ein Mittelding aus Schal und Stola. Nennt sich Zauberfisch, und ist natürlich auch von Birgit Freyer
Und wie man sieht habe ich dazu auch einen Zauberball von Schoppel verwendet, allerdins hieß dieser "Pause in blau"


LazyBaba



Aus einem Rest LaceMerino habe ich die erste LazyBaba gestrickt. War gerade die richtige Menge und außerdem brauchte ich etwas kleines und nicht zu kompliziertes für die Wartezeit in der Klinik, während mein Mann zur Kontrolle war.
Design wie immer von Birgit Freyer

An dieser Stelle waren zwei Foto von einem Tuch, dass ich versehentlicherweise auch als Lazy Baba bezeichnet hatte, dabei war das was anderes....... schäm.



Nein, ich bin nicht verschollen....................

Ich hatte nur entweder wenig Zeit mich um meinen Blog zu kümmern, oder mir war nicht danach..............
In den letzten 10 Monaten ist bei mir soviel passiert, da war mein Blog wirklich das uninteressanteste von allem.
Aber ich gelobe Besserung, und deswegen werde ich jetzt zuerst einige Fotos hochladen von Tüchern die fertig und gespannt sind, damit ihr nicht denkt, ich hätte überhaupt nichts gestrickt............. grins.