31.10.12

Ein Sternenkind als Kinderwagendecke

Eigentlich ist die Decke Sternenkinder ja quadratisch, eine Kinderwagendecke aber rechteckig. Deswegen habe ich an einer Seite einfach noch ein Stück drangestrickt...... grins.


Die Wolle hatte ich mal vor einiger Zeit von meiner Schwägerin bekommen, alles Reste die nicht für eine ganze Decke gereicht hätten.
Zum Glück wußten wir schon, daß es ein Mädchen sein würde, so habe ich aus der Not eine Tugend gemacht. Meinem Enkel gefällt das so..........


Und hier nun die fertige Kinderwagendecke, schön mit Bändchen und Schleifchen.......


..... und auch noch einmal von unten. Da habe ich einfach etwas Baptist mit Füllwatte zur Stepdecke gemacht.
Ich hoffe ja, daß sie der Mama von Noemi (so heißt die Kleine) auch gefällt.


und hier die wirkliche zweite Lazy Baba

die ich eigentlich schon vorher zeigen wollte. Allerdings habe ich damals die Tücher verwechselt und euch die Lazy Lucca als Lazy Baba untergeschoben........ schmunzel.


Dies ist nun die richtige........... lach.

Die Wolle hatte ich diesmal auf dem hiesigen Markt gekauft. Habe allerdings nicht die geringste Ahnung was da außer Angora noch alles drin ist........
Es ist ja schon ein halbes Wunder, daß man hier überhaupt feinere Wolle bekommt, denn normalerweise gibt es an feinem nur Baumwolle. Aber von dieser Sorte habe ich mir gleich noch einen zweiten Strang in dunklen Rottönen mitgenommen. Irgendwann werde ich euch davon bestimmt auch was zeigen können.







Lazy Lucca, gleich zweimal.........


Dieses Tuch ist eigentlich schon länger als ein Jahr fertig...


Ich fand es sehr schön und auch wenn ich normalerweise kein großer Fan von Grüntönen bin, paßte es wunderbar zu meinem Winter-Stepmantel.


Und so bin ich dann den ganzen Winter damit rumgelaufen...... grins.


Und weil ich noch ein zweites Knäuel von der Lucca in einer anderen Farbe hatte, habe ich gleich noch ein zweites Tuch hinterhergestrickt. Ist ein leicht undefinierbarer, gräulicher Farbton, der manchmal leicht bläulich schimmert.
Design wie meist von Birgit Freyer