2.1.16

Samstagsplausch 1/2016, oder: Ich wünsche euch ein erfolgreiches Jahr.

Nun ist das neue Jahr schon angefangen, eigentlich ganz, ganz ruhig und gemütlich. Nicht einmal vor dem Fernseher habe ich gesessen, sondern einfach hineingelesen habe ich..........
Im vergangen Jahr hatte auch ich einige schöne Zeiten, hatte lieben Besuch von der Marion aus Berlin, und einer meiner gesundheitlichen Wünsche hat sich nach langer Zeit endlich verwirklicht.
Leider gab es daneben auch einiges weniger schönes, oder auch schlimmes, aber das meiste davon ist überstanden, und was noch nicht so ganz, hoffe ich, daß es sich bald zum Guten entwickelt.
So habe ich z.B. keinen eigenen Pkw mehr, den hat mir wer zu Schrott gefahren.........., na ja. Ich habe lange überlegt, ob ich mir noch einmal einen leisten soll, denn das ist bei meiner kleinen Witwenrente nicht gerade leicht.
Dazu hatte ich in den letzten Wochen hier in Köln genug Zeit darüber nachzudenken, und jetzt habe ich beschlossen, es anzupacken........ Es wird unter Umständen schwierig werden, aber ich versuche es auf jeden Fall.
Es ist nämlich nicht so schön für jede Kleinigkeit auf andere angewiesen zu sein. Auch wenn ich mir das Auto meines Schwiegersohns ausleihen kann, so bin ich aber immer darauf angewiesen zu fragen, und oft stehe ich trotzdem auf dem "Trockenen", denn da sind zuerst Vater und Sohn, die das Auto benutzen, und danach darf ich erst........... Vorher war das anders mit meinem Wagen......... seufz.
Eigentlich hatte ich für die Magen OP schon wieder aufgegeben für 2015, denn es sah nicht danach auch, als ob das noch gemacht würde. Aber auf einmal ging das ganz schnell, und ich brauchte nicht einmal meine schon gebuchte Reise nach Deutschland verschieben..........
Klar war das mit dem Essen erst etwas schwierig, ich mußte ja auch erst testen, was geht und was nicht. Zwischenzeitlich hat mir nicht einmal mehr mein heißgeliebter Kaffee geschmeckt. Doch mittlerweile tut er es doch wieder, und die Menge steigert sich so langsam wieder.
Ich habe unter dem Jahr zwar so ein paar Kleinigkeiten gehandarbeitet, aber im Grunde nicht besonders viel, weiß eigentlich nicht einmal genau, warum das so ist.......
Zu Anfang bin ich mit strickpatchen eingestiegen.

Dieses Tuch war mein erster Versuch, und ich bin mit dem Ergebnis total zufrieden.



Danach kam dann gleich was sehr schwieriges, und hat auch ganz schön lange gedauert. Aber es hat geklappt, und ich bin sehr stolz darauf.
Allerdings darf ich die Jacke schon jetzt verschenken, denn sie ist mir mittlerweile zu groß......... seufz.
Zwischenzeitlich habe ich in dieser Strickart auch ein Großprojekt angefangen, was ich aber über Sommer nicht weiterstricken konnte, aus verständlichen Gründen: dicke Wolle und hohe Temperaturen vertragen sich halt nicht besonders....... lach.



Wenn sie fertig ist, soll das ein Tagesdecke für mein Bett sein. Aber da habe ich noch ordentlich dran zu stricken........ lach.
In den wärmeren Monaten habe ich dann die Stricknadeln erstmal beiseite gelegt, und mich mit Perlen beschäftigt.















Dies ist nur eine kleine Auswahl, und einiges davon ist mittlerweile auch schon wieder weg.

Ansonsten habe ich handarbeitstechnisch für das vor mir liegende Jahr weiter noch keine Projekte, lasse alles einfach auf mich zukommen.
Allerdings bin ich gespannt, wie sich mein Gewicht entwickelt, denn im Moment bin ich ohne Waage, und kann somit gar nicht verfolgen, was da runterkommt oder auch nicht. Die Überraschung kommt dann, wenn ich wieder Daheim bin, entweder eine schöne, oder eine weniger schöne....... seufz. Aber mittlerweile sehe ich auch einige Veränderungen an Kleidung und Schuhen, also kann es ja nur gut laufen, denke ich mal.......... lach.