26.3.16

Ostersamstagsplausch

Und schon wieder ist eine Woche um........ Diesmal war sie allerdings für mich schon etwas arbeitsreicher............, denn ich erwarte morgen die ganze Familie zu Tisch.
Für hiesige (sizilianische) Verhältnisse, ist meine Familie noch nicht so sehr groß, auch wenn der Trend in den letzten 30 Jahren weitgehend in Richtung kleinere Familien geht........
Ich habe drei erwachsene Kinder, zwei davon verheiratet, und mit je 3 Kinder ihrerseits....... Davon haben zwei schon seit langem einen festen Freund, bzw. Freundin, die mittlerweile schon fest zur Familie gehören............. Mit mir und meinem ledigen Sohn macht das 14 Personen. Leider werden auch in diesem Jahr die beiden Jungs meines Sohnes nicht bei uns sein können, da deren Mutter das nicht will............... seufz, aber ich mache ihnen trotzdem jedes Jahr ihr Nestchen, muß nur noch sehen, wie ich sie ihnen bringen kann, habe ja keine eigene Transportmöglichkeit mehr, und öffentliche Verkehrsmittel sind hier so gut wie nicht vorhanden.
Zum Glück brauche ich aber nicht alles allein kochen, wir teilen uns das mit meinen Töchtern, also jeder bringt was fertige mit ein............ In diesem Jahr wurde ich zum ersten Gang verdonnert............ lach. Ich mache Cannelloni mit Spinat-Hackfleisch-Käsefüllung, und wie immer konnte ich mir ein Dessert nicht verkneifen......., Panna Cotta mit Erdbeersoße.......
Dafür weiß ich bis jetzt nicht, was es als zweiten Gang alles gibt, auf jedenfall zwei verschiedenen Gerichte, mal von Kuchen und Torten abgesehen.........
Das ist der wichtigere Teil meiner Woche gewesen, aber da wäre dann noch  mein Tuch, was rechtzeitig fertig geworden ist, aber irgendwie nicht trocknen will........ seufz.


 Zur Zeit liegt es immer noch auf Styropor........ Drückt mir mal die Daumen, daß ich es heute Nacht tragen kann. Zur Not werde ich es einfach auf die Heizung hängen, wäre doch gelacht, wenn es nicht endlich trocken wird.........
Hoffentlich vergesse ich nachher nicht, wenn ich ausgehfertig bin, mich von meiner Tochter knipsen zu lassen, damit ihr es mal in voller Pracht sehen könnt........, und wer mich kennt, kann dann auch gleich  mal einen "feinen" Unterschied sehen......... lach.
 Und bevor ich mich jetzt eben zu einem schnellen Kaffee zu Andrea an den Tisch setze, wünsche ich euch noch schnell ein frohes und friedvolles Osterfest.........








19.3.16

Endspurt...................

........... oder Spurt in jeder Hinsicht........... lach.
Och wie schön, in der Wettervorhersage für die nächsten Tage ist kein Tröpfchen Regen zu sehen............, im Moment scheint die Sonne, was allerdings nicht heißen muß, daß es wirklich nicht regnen wird.......... Für Montag sind bei uns sogar 21 Grad vorausgesagt, aber danach soll es wohl wieder in den Keller gehen mit den Temperaturen................
Die Leute in Italien sagen "marzo é pazzo", also März ist verrückt, und das scheint er in diesem Jahr wirklich zu sein....... Oder besser noch, das Klima im Ganzen ist irgendwie total verrutscht................ seufz. Wahrscheinlich passen die alten Bauernweißheiten auch nicht mehr.

Und weil ich heute Morgen sehr früh aufgewacht bin, aber nicht mehr so richtig einschlafen konnte, ist bei mir  im Gehirn die Rechenmaschine angesprungen, und ich habe  mal ein paar Maschen ausgerechnet............. lach. Ich stricke ja jetzt an der letzten, oder Abschlußreihe meines Patchworktuche, und die zieht sich hin, als wenn sie aus Gummi wäre. Die ist ja wegen dem sauberen Patentrand etwas breiter als alle anderen, und irgendwie merkt man das halt doch beim stricken.
Also habe ich mal kurz ausgerechnet, daß die ganze Runde eine Maschenzahl von 15834 Maschen hat................... Verdammt viel, nicht? Gestern Abend habe ich so gegen 22 Uhr das Handtuch geworfen, aber heute geht es mit neuem Elan weiter.......... Ich bin so  kurz vor dem Ziel, da will ich auch fertig werden, und außerdem wird das Ganze noch an der langen Kante mit einem I-Cord versäubert, da ist auch noch eine Kleinigkeit dran zu stricken.......... lach.
Soll ich euch mal was beichten? Mir tut schon vom vielen auf dem Sofa sitzen das Hinterteil weh................. schäm. Aber ich will jetzt fertig werden, und hinterher kann ich ja erstmal für eine Weile einen großen Bogen ums Sofa machen............... lach.

In dieser Woche hatten wir "spiritual exercises", kenne den deutschen Begriff dazu nicht....... Das ist eine spirituelle Vorbereitung auf Ostern. Und dazu bin ich jeden Tag zu Fuß in die Kirche  marschiert, was mir gut getan hat.............., beides, aber ich meine jetzt das gehen.
Wenn man von mir in Richtung Stadtinnere geht, ist da eine kleine Steigung, die ich vor meiner OP kaum noch geschafft habe.......... Meistens habe ich mich auf dem Hinweg bringen lassen, und bin dann zurück nach Hause regelrecht geschlichen.............. seufz.
Das ist jetzt total anders. Die Steigung merke ich kaum noch, ehe ich mich versehe bin ich schon oben, und auf dem Rückweg gehe ich richtig schnell für meine Verhältnisse.............. 
Das will ich jetzt so beibehalten, denn ich weiß ja auch, daß mir die Bewegung nur gut tut. Im April, jenachdem wie das Wetter es zuläßt, werde ich mir einen Jogginganzug anziehen, und meine Runden in dem nahegelegenen Park drehen, mindestens dreimal die Woche. Und wer weiß.........., vielleicht fange ich ja auch an, ein klein bißchen dabei zu laufen........... lach. So habe ich mir das wenigstens gedacht. Drückt mir mal die Daumen, daß ich das auch wirklich  mache.

Ach ja, ich habe das mir vorgenommene Ziel, bis Ostern 25 kg loszuwerden, schon eine Woche früher erreicht................., wahrscheinlich auch Dank der Bewegung.............. freu, freu.

Und nun nehme ich wieder meinen Kaffeepott, auch wenn nicht mehr viel drin ist, und setze mich wieder zu Andrea an den Tisch für ein kleines Pläuschchen...........

Irgendwie komme ich heute mit der Schrift nicht richtig klar........ seufz.

12.3.16

Wenn ihr denkt........................

 (hab dieses Foto mal kurz in FB geklaut......... pssst, nicht weitersagen)

....... hier wäre das ganze Jahr über Frühling, dann irrt ihr euch gewaltig. Im Moment ist sowas wie Weltuntergangswetter............ motz. Gestern hat es gedonnert, und gegossen vom feinsten, und was ich gar nicht bemerkt habe........., gehagelt was das Zeug hält, was für die Orangen das totale Ende ist. Aber zum Glück sind sie meisten Plantagen um diese Jahreszeit schon abgeerntet, also noch mal Glück gehabt............
Und dieses Mistwetter soll die ganze nächste Woche so weitergehen, von wegen Frühling.......... seufz.
 Irgendwie, wenn ich auf die Woche zurückschaue, meine ich immer, nichts getan zu haben, und das mir die Zeit zwischen den Fingern wegrennt, geht es euch auch so?
Na ja, ich habe ein neues Strickprojekt angefangen, ein Patchworktuch......... Ich fand das so schön bei anderen, daß ich auch sofort damit anfangen mußte, na ja beinahe......... Eigentlich bin ich sogar reichlich spät angefangen, und kann im Moment noch herzlich wenig davon zeigen........, auch wenn es mittlerweile schon um einiges weiter gewachsen ist..........



Im Gegensatz zu den anderen, sehr viel bunteren Arbeiten, ist meins direkt etwas fade farblich gesehen, geht aber in immer dunkleren Blautönen weiter, und ich hoffe, am Ende wird es trotzdem ein Hingucker.......
Ich habe mir in den Kopf gesetzt, es zu Ostern über einen schwarzen Hosenanzug tragen zu wollen, sozusagen als Augenschmaus für andere.......... lach. Hier ist das jedesmal Anlass für große Augen, denn es gibt nicht viele Frauen, die sowas tragen, oder überhaupt selbst stricken......... Insofern bin ich immer etwas stolz, daß ich sowas überhaupt kann.......... lach.
Drückt mir mal die Daumen, daß ich bis dahin auch damit fertig werde..........

Und nun nehme ich  meinen Kaffeepott und setze mich erstmal zu Andrea an den Tisch zum plaudern......


5.3.16

Wieder Zeit für einen kleinen Plausch.................

............... genauer genommen einen "Samstagsplausch", oder eher ein trauriges Resumè........

Leider bin ich oft nicht schnell genug, und es ist dann schon wieder Sonntag oder gar Montag, wenn es mir wieder einfällt. Oder ich weiß auch nicht, was ich schreiben soll, denn soooo produktiv ist meine Woche oft gar nicht..............

Diesmal habe ich mal kurz ein Logo "geklaut"............., aus Facebook, was aber zum neuen Aushängeschild meiner Wahlheimatstadt werden soll.

 Dieses Gemäuer ist eine alte, normannische Burg aus dem 12. Jahrhundert (nicht zu vergleichen mit deutschen Burgen), welches auf der höchsten Stelle der Stadt "tront", und auch gleichzeitig das Wahrzeichen ist.
Die Apfelsinen darunter sind ein Symbol dafür, wovon die Gegend hier bis jetzt gelebt hat........... Richtig, dem Anbau von Orangen, genauer gesagt Blutorangen.
Leider ist der europäische Markt mittlerweile so schlecht für uns geworden, daß man lieber Orangen aus Nordafrika kauft als unsere leckeren Früchte. Und dementsprechend lohnt sich der Anbau nur noch für die ganz großen unter den Anbauern. Die kleineren, so wie wir das mal waren, sind froh wenn sie ihre Plantage noch einigermaßen gut verkaufen können..............., wenn auch mit erheblichem Verlust. Leider will die auch niemand mehr haben, und die meisten bleiben einfach drauf sitzen.
Leider ist das furchtbar schade, denn es gab eine Zeit, da konnte man wunderbar von einer kleinen, vielleicht 1 Hektar großen Plantage leben. Im Sommer baute man sich Gemüse an, ein paar andere Obstbäume und die Familie wurde satt......... 
Zwischen den Reihen standen einige Olivenbäume, die den Bedarf der Familie an sehr gutem und frischen Olivenöl gedeckt hat, und der Überschuß konnte verkauft werden. 
Wer glücklicher Besitzer einer Plantage war, konnte sich und seiner Familie sogar ein Haus davon bauen..........., na ja, so nach und nach.
Heute ist es leider so, wenn man eine kleine Plantage hat, besteht die Gefahr, daß man sein Haus verkaufen muß, um die Kosten zu tragen, also ein absolutes Verlustgeschäft................. 
Oder man modelt alles um, ändert den Anbau, und hat vielleicht Glück, sich damit über Wasser zu halten. Aber für die meisten ist sowas auch nur noch eine Art Zeitvertreib, denn ohne einen festen Job, kann man davon schon lange nicht  mehr leben.
Für diejenigen, die unsere Plantage gekauft haben, sind die Orangen nur ein kleines Nebenprodukt, denn sie benutzen den etwas größeren Garten als Wochenendhäuschen und Schrebergarten..........
Das macht mich zwar traurig, aber ändern kann ich daran nichts. 


http://kaminrot.blogspot.it/