28.1.17

Gemüsebrot...........

...... oder wie es hier heißt: "Schiacciata" (skiatschata), im Sinne von "zerdrückt..........."

Leider mache ich das viel zu selten, obwohl das hier jeder sehr gern ißt. Aber in dieser Woche habe ich mir in den Kopf gesetzt, das mal wieder zu machen. Schuld daran ist eigentlich die Bratwurst gewesen, die ich noch im Gefrierschrank hatte.............. lach.

Man nehme:

Für den Teig
500 Gramm Mehl (ich nehme halb Weizen-, halb Hartweizengrießmehl fein gemahlen)
1 gestrichenen Eßlöffel Salz
1 Tütchen Trockenhefe
300 ml lauwarmes Wasser

Füllung
500 Gramm Broccoli
1 große Zwiebel
einige große Kartoffeln
ca. 500 Gramm frische Bratwurst oder mettähnliches Hack
Salz, Öl, geriebener Käse (ich nehme Grana),
oder wer mag: Sardellenfilets, schwarze Oliven usw.

Zubereitung
Den Teig knete ich mit der Küchenmaschine und lasse ihn dann, warm zugedeckt, gut aufgehen.

Für die Füllung putze ich das Gemüse und die Karoffeln. Den Broccoli überwelle ich leicht, damit alles am Ende 100% gar ist. Die Kartoffel werden geschält und in 1 cm dicke Scheiben geschnitten, die Zwiebel zerkleinert nach persönlichem Geschmack.

Nachdem der Teig aufgeganen ist, wird eine Hälfte auf einem Backblech, auf leicht geöltem Backpapier ausgebreitet. Darauf werden die Kartoffelscheiben verteilt und gesalzen. Danach den Broccoli (in kleine Röschen geschnitten) verteilen und salzen. Die Bratwurst, aus dem Darm genommen und zerbröselt, wird darüber verteilt, genauso wie die Zwiebel.
Danach bestreue ich alles schön mit Käse und gieße etwas Öl darüber (dient zum garen der rohen Gemüse).
Zum Schluß wird der Rest des Teiges darüber verteilt und die Seiten gut verschlossen. Noch etwas Öl drüberstreichen und ab damit in den Backofen.
Gebacken wird im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten. Wenn das Ganze eine schöne knusprig braune Farbe hat (auch unten drunter kontrollieren) wird alles aus dem Ofen genommen und zum abkühlen abgedeckt.

Ist in jeder Phase lecker, aber am besten schmeckt es wenn es kalt ist und schon etwas länger liegt..........

Man kann übrigens den Teig mit allem füllen, was man so grade im Haus hat, braucht nicht unbedingt Gemüse zu sein. Der Fantasie sind hier keinerlei Grenzen gesetzt.......... lach.

Laßt es euch gut schmecken.
 

21.1.17

Riflessionen

Gemacht habe ich in der vergangenen Woche eigentlich kaum was, vielleicht etwas unlustig an meinem Pulli weitergestrickt.
Eine Bekannte hat mir eine gehäkelte Stola gebracht mit den Worten: Kannst du die nachmachen?
Als ich sie mir angesehen habe, dachte ich: Oh Gott, das schaffst du nie und nimmer. Dachte schon daran, das an eine Freundin weiterzureichen. 
Aber weil ich jede Menge Häkelmuster in PC gespeichert habe, wollte ich das Handtuch noch nicht sofort werfen. Und siehe da.........., ich hatte etwas ähnliches.
Das habe ich mir dann erstmal ganz genau angesehen, denn, und das hatte ich vergessen zu schreiben, bin ich eher ein Strickmensch, mit häkeln habe ich es nicht so doll.
Und was mich dann selbst am meisten gewundert hat war, daß ich das doch glatt geschafft habe, das Muster zu verstehen und auch nachzuhäkeln............. lach.
Wir waren für heute verabredet, um die dafür nötige Wolle bei dem schönen großen Wollstand hier auf dem Markt zu kaufen, denn leider gibt es bei uns hier nicht so viele Wollläden..........
Nun heute regnet es, und somit fällt der Markt einfach aus. Ist also auch nichts mit Wolle kaufen, ist aufgeschoben auf nächsten Samstag, da die Bekannt unter der Woche berufstätig ist...........
Macht aber knapp die Hälfte, so habe ich wenigstens noch die Chance meine Pulli rechtzeit vorher fertigzustellen.........

Aber das ist eigentlich nicht der Grund meiner Riflessionen......... Ein anderer, viel trauriger Grund hat den Ausschlag dazu gegeben.........
Seit ich mit dem PC umgehen kann, und angefangen habe, im Internet zu surfen, bin ich in irgendwelchen Yahoo Gruppen gewesen. Zuerst zum virtuellen basteln, über Handarbeitsrunden, und zuletzt nur noch in Klöngruppen.
Nachdem die letzte geschlossen wurde, habe ich selbst eine eröffnet, hauptsächlich um mit ein paar Leuten in Kontakt zu bleiben, mit denen ich sehr viele Jahre meines Internetlebens verbracht habe...........
Und hier kommt der eigentlich Grund, warum ich sehr nachdenklich und traurig geworden bin: Eine meiner Mitglieder, eine ältere und alleinstehende Dame ist ganz unerwartet verstorben. 
Na ja, sowas passiert öfter als man denkt. Aber die Umstände unter denen ich das erfahren habe, haben mir doch schwer zu denken gegeben........
Sie schrieb immer, sie habe keine Verwandten mehr, nur einen Sohn, der in  Amerika wohl verheiratet sei und arbeite............., ok akzeptiert.
Seitdem ihr Mann gestorben war, war sie im Dezember und Januar immer sehr, sehr depressiv und noch mehr zurückgezogen als sonst, aber wenigstens meldete sich sich ab und an mal. Aber dieses Mal kam so gar nichts mehr,  nichtmal ein winziges Hallo...........
Ich habe also angefangen mir Sorgen zu machen, denn auch wenn sie in einem Heim für betreutes Wohnen lebt, so kann sie ja krank geworden sein, und wir wissen nichts davon.
Ich habe zwar die Postanschrift, aber keine Telefonnummer, und auch die andere Freundin aus der Gruppe hatte keine, meinte aber, das wäre normal, wir sollten einfach nur abwarten, sie würde sich schon wieder melden.
Nun, meine innere Stimme gab mir keine Ruhe. Ich habe dann das Heim ausfindig gemacht und die Direktion angeschrieben, ob sie mir Auskunft darüber geben könnten, wie es der Bewohnerin geht............
Da kam dann eine Mail, das die Dame am 17. verstorben sei.......
Ich dachte, sie wäre vielleicht gefallen, da sie nicht sehr gut auf den Beinen war, sich was gebrochen haben könnte, aber an das allerletzte habe ich  bestimmt nicht gedacht..........
Ich bin geschockt, und mit mir einige andere. Ich muß immer nur dran denken, dass wenn ich sie nicht gesucht und nachgefragt hätte, wir bis heute nichts davon wissen würden...............
Und was noch schlimmer ist, auf meine Anfrage wurde mir erklärt, daß sie keinerlei Verwandte angegeben hätte, von einem Sohn in Amerika wüßten sie überhaupt nichts. Nun würde halt alles in den Händen der Behörden liegen............
Da hört man manchmal in den Nachrichten, daß man ältere Leute tot in der Wohnung aufgefunden hat, und keiner hätte was gemerkt............ Jetzt habe ich begriffen, wie schnell das gehen kann, und dass obwohl die betreffende Person durch Internet mit einigen Leuten in Kontakt war. Man hört dann einfach nichts mehr von ihnen, wundert sich zuerst zwar, aber nach einer Weile schließt man das Kapitel einfach ab, und das wars dann...........
Und dies ist auch einer der Gründe, warum ich nach dem Tod meines Mannes nicht zurück nach Deutschland gezogen bin........... Ich möchte einfach nicht allein sein wenn es soweit ist................, und irgendwo anonym sterben zu müssen.

So, und nun schieben wir diesen Gedanken schnell beiseite und ich setze mich für eine Weile zu Andrea an den Kaffeetisch zum klönen.........

http://kaminrot.blogspot.it/
 

14.1.17

So, da bin ich wieder..........

Weihnachtsmarkt und Feiertage sind vorbei, der Besuch ist auch wieder weg, also kann ich jetzt in meinem gewohnten Alltag weitermachen.

Was habe ich in den letzten Wochen gemacht? Mal abgesehen davon, daß ich mir die Beine in den Bauch gestanden habe, auf einem winzigen Weihnachtsmarkt, der für alle, nicht nur für mich, ein totaler Reinfall war. 
Abgesehen davon, daß man über die Feiertag, trotz gutem Willen, doch wieder zuviel gefuttert hat, und ich nun verdammt schon wieder ein paar Kilo aufgeholt habe......... motz, die ich aber so schnell wie möglich wieder loswerden will............ Nur ist es mir zum walken noch zu kalt draußen, und da muß ich mir erstmal virtuell einen Tritt verpassen..............
Abgesehen auch davon, daß mein Besuch doch nicht so eine gute Gesellschaft war, wie ich mir das vorgestellt hatte, weil sie eigentlich nur den ganzen Tag, und das manchmal bis zu 7 Stunden an einem Stück, meinen PC belagert und an meinen Computerspielen gespielt hat..........
Eigentlich hatte ich ein kleines Programm erdacht, was wir alles gemeinsam unternehmen könnten, aber da ist mir dann nach Weihnachten doch die Lust dran vergangen. Bei jedem Vorschlag hieß es dann wieder: "nee", oder "ich bin nicht für so religiöses Zeug" im Hinblick auf eine lebende Krippe, die hier jedes Jahr von den Bewohnern eines kleinen Stadtteils in den Straßen und Häusern gespielt wird.............
Auch nachdem ich ihr erklären wollte, daß das doch eher Folklore wäre, war sie nicht umzustimmen, wurde eher noch wütend.......... Ich denke mal, in Wirklichkeit haben die Spiele sie mehr gelockt als alles andere....... seufz.
Na ja, vorbei, gelaufen, vergessen............, genau wie der Reinfall mit dem Weihnachsmarkt. Jetzt geht es halt im gewohnten Alltagstrott weiter, und hoffen wir mal das Beste...........

Und nun reiche ich noch ein paar Fotos nach, von den Sachen, die ich in der Zwischenzeit entweder fertiggestellt habe, oder etwas weitergebracht.......



Pullover top-down mit Contigous Schulter und riesigen Kragen, den man auf dem Foto gar nicht mal gut sehen kann, aber sehr schön weich und warm ist.


Nochmal dasselbe in blau........ grins. Leider war mir beim Kauf der Wolle nicht klar, daß ich sehr viel mehr davon brauchen würde. So mußte ich mir etwas einfallen lassen, denn zum nachkaufen gab es dann nichts mehr davon. Na ja, hat ja geklappt.


Und hier bin ich jetzt dran. Eine top-down in Raglan, und schön bunt. Und weil ich diesmal Angst hatte, daß auch hier die Wolle nicht reichen würde, habe ich gleich zwei große Stränge von je 400 gr. gekauft. Aber einer reicht für den Pullover, und somit plane ich noch eine Jacke "Unser Weg" dazu zu stricken, sozusagen als Twinset. 

Und nun ein kleiner Zwischenstand meiner Patchworkjacke.



 Den Ärmel habe ich ein wenig anders angesetzt, da ich zwar über die Hüften die ganze Breite brauche, aber schmale Schultern habe. Ich befürchte, daß das Originalmodell mir dann zu sehr hängt über den Armen.

 So, und nun setzte ich mich noch zu Andrea an den Plaudertisch, und trinke den Rest meines Kaffees mit euch zusammen..........

http://kaminrot.blogspot.it/